Einladung zum gemütlichen Filmabend mit der GJMH

Am 24. Februar 2009 ab 19 Uhr macht die Grüne Jugend Marzahn-Hellersdorf einen kleinen, gemütlichen Filmabend für alle, die Lust haben. Veranstaltungsort ist unser Büro in Biesdorf (Alt-Biesdorf 62, S Biesdorf oder U Elsterwerdaer Platz). Jede(r) kann mitbringen, was sie/er beim Filmeschauen gern dabei haben möchte (Chips, Getränke, etc.). Auf dem “Kinoprogramm” steht der Film “Adams Äpfel”, eine groteske Komödie des dänischen Regiesseurs Andres Thomas Jensen (Mehr Informationen unter adams-aepfel.de).

Weiterlesen

Bündnisgrüne Euopaliste steht – mit dabei Ska Keller und Werner Schulz

Am Wochenende wurde in Dortmund das bündnisgrüne Europawahlprogramm diskutiert und beschlossen. Mit dem grünen New Deal haben wir eine Antwort auf die ökologischen und ökonomischen Krisen. Wir brauchen eine neue globale Finanzverfassung mit verbindlichen Regeln zum Schutz der Ökologie, zur Stabilisierung der Wirtschaftsysteme und zur Sicherung sozialer Standards.

Im Anschluss wurde die KandidatInnenliste gewählt. Neben den SpitzenkandidatInnen Rebecca Harms und Reinhard Bütikofer werden auch Ska Keller und Werner Schulz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im nächsten Europaparlament vertreten.

Weiterlesen

Klimaschutz oder Vattenfall

Gemeinsam mit der Grünen Jugend Berlin haben wir heute vor dem Vattenfall-Stand gegen Kohlekraftwerke und die Imagekampagne des Klimakillers protestiert. Vattenfall will damit für den Klimaschutz werben, baut aber gleichzeitig neue klimaschädliche Kohlekraftwerke. In Hamburg hat der Neubau bereits begonnen. Auch für Berlin plant Vattenfall ein neues Kohlekraftwerk, das mit seinem CO2-Ausstoß 20 Prozent der gesamten Berliner CO2-Emissionen verursachen würde. Michael Schäfer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Berliner Abgeordnetenhausfraktion, rief daher zum einfachen Wechsel zu sauberem Öko-Strom auf.

Informationen zum Wechsel zu Ökostromanbietern finden Sie unter:

www.atomausstieg-selbermachen.de

Kostenlose Hotline: 0800/762 6852 (9-17 Uhr)

Weiterlesen

Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND diskutiert über Europa und wählt neuen Vorstand

Der 31. Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND fand am Wochenende im Potsdam statt. Über 240 Jugendliche diskutierten drei Tage lang die junggrünen Inhalte und trafen sich zu inhaltlichen Workshops. Natürlich kam auch der Spaß hierbei nicht zu kurz, und so wurde am Samstag Abend eine Party mit Live-Musik gefeiert. Am Sonntag ging der Bundeskongress dann mit den Wahlen des neuen Bundesvorstandes (im Bild) zu Ende.

Weitere Informationen und die Beschlüsse der GRÜNEN JUGEND könnt ihr auf der Homepage der GJ lesen!

Weiterlesen

Endlich ist es wieder soweit – nächstes GJMH-Treffen am 5. Juni – 16:30 Uhr

Hallo liebe Leute,

nun ist es endlich wieder soweit…!…die Grüne Jugend Marzahn Hellersdorf trifft sich wieder und lädt dazu ein. Nach einer längeren Pause, lade ich nun alle Interessierten zu einem ersten Treffen ein. Wir treffen am 5. Juni um 16.30 Uhr in der Gaststätte “Tim” in der Bruno-Baum-Straße 71.

Weiterlesen

Europa muss sozialer werden!

Mit einem Hintergrund- und Diskussionspapier für die GRÜNE JUGEND im Hinblick auf die Europawahlen 2009 wollen Laura Appeltshauser, Ulrike Bürgel, Anna Cavazzini, Silke Gebel, Ska Keller und ich die Diskussion um ein sozialeres Europa weiter voran bringen. Wir freuen uns über eine zielführende Debatte und Feedback.

I. Der Ist-Zustand und seine Defizite

Warum wir eine europäische grüne Sozialpolitik brauchen

Sozialpolitik war lange eine ureigene Kompetenz des Nationalstaats und die europäischen Wohlfahrtsstaaten in ihren verschiedenen Abstufungen und mit ihren sozialen Sicherungssystemen weisen große Unterschiede auf. Deswegen erscheint die Koordinierung auf europäischer Ebene fast unmöglich. Dennoch ist europäische Sozialpolitik eine zentrale Herausforderung:

Weiterlesen

Tag des Wassers: Wem gehört das Berliner Wasser?

Vor acht Jahren kamen die Berliner Wasserbetriebe zur Hälfte in private Hände. – Der Artikel ist Teil einer Serie der GRÜNEN JUGEND zum Thema „Wem gehört die Welt?“, in deren Zentrum die „Eigentumsfrage“ steht. Bis zum Bundeskongress im Mai wird es hierzu viele Kommentare und Aktionsberichte geben.

Wasser ist lebensnotwendig und gehört zur Grundversorgung aller BürgerInnen. Die in Berlin noch kommunal betriebene Wasserwirtschaft garantierte flächendeckende Versorgung, hohe Wasserqualität und stabile Preise. Diese Standards hielten jedem internationalen Vergleich stand. Gerade im Vergleich mit Ländern, die bereits ihre Wasserbetriebe privatisiert hatten und ein Paradebeispiel dafür sind, wie kommunale Wirtschaft zerstört wird. Warum privatisierte Berlin trotzdem und wie kommen wir da wieder raus?

Weiterlesen

Friedenspolitische Kommission der Grünen Jugend legt Abschlussbericht vor

Kurz vor dem Grünen Friedenskongress legt die Friedenspolitische Kommission der Grünen Jugend ihren Abschlussbericht vor. Ihr könnt ihn ab sofort hier herunterladen! Bitte von dem umfangreichen Dokument nicht abgeschreckt sein: Ihr findet auf S. 9 den Kurzbericht und auf S. 133 die „Friedenspolitischen Empfehlungen“.

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen