Squat Tempelhof: Berlin erobert sich den öffentlichen Raum zurück

Die Öffnung und Nutzung des Tempelhofer Feldes ist überfällig. Doch der Rot-Rote Senat unternimmt nichts. Daher werden sich heute die BerlinerInnen ihren öffentlichen Raum erobern.

Ich begrüße die Initiative „Squat Tempelhof“ die heute zur öffentlichen Massenbesetzung des Ex-Flughafens Tempelhof aufruft. Bündnis 90 / Die Grünen unterstützt die friedliche „Zaunübersteigung“ des Flughafenfeldes durch die „Squat-Tempelhof“-Initiative. Ihr Anliegen ist berechtigt. Der Senat darf gegen friedliche DemonstrantInnen nicht die Polizei einsetzen. Stattdessen sollte sich Rot-Rot dem Bedarf nach einem öffentlich zugänglichen Tempelhofer Feld mit klugem und zügigem Handeln annehmen.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Squat Tempelhof: Berlin erobert sich den öffentlichen Raum zurück

  • 21.Juni 2009 um 12:28
    Permalink

    Diese Initiative ist wie alles nur Schrott und auch nur auf Gewalt aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen