Badestelle auf dem Elsensee in Kaulsdorf vor dem Aus

Die geplante Badestelle am Elsensee in Berlin Kaulsdorf, einem nach dem Berliner Natuschutzgesetz geschützten Biotop, steht vor dem Aus. Nachdem das Bezirksamt seit Jahren versucht hat das Berliner Naturschutzgesetz wegzudiskutieren, stehen die Planungen nun vor einem Scherbenhaufen.

Der BürgerInneninitiative gelang es ein für das Vorhaben benötigtes Grundstück zu kaufen. Auch über den Kauf eines zweiten Grundstücks wird verhaldelt. Da diese Flächen für den Ausgleich des geplanten Naturschädigungen benötigt werden, gibt es nun kaum eine Chance, die Planungen noch zu realisieren.

Diese sahen vor auf dem Elsensee eine Wasserskianlage und eine Badestelle mit Saunalandschaft zu bauen. Vorschläge für eine Verbesserung der verkehrlichen Situation rund um die Kaulsdorfer Seen wurden dabei nicht gemacht.

Lesen sie dazu auch: Senat stellt klar – Elsensee ist nach §26a zu schützen

Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu „Badestelle auf dem Elsensee in Kaulsdorf vor dem Aus

  • 27.Januar 2009 um 20:35
    Permalink

    ich wollte sofern es möglich ist meine Unterstützung bezüglich des Elsensees anbieten. Angedacht sind keine Finanziellen mittel aber vieleicht auf andere Wege. Ich wohne selbst in Mahlsdorf und fände es schade wenn dies schöne Bild vernichtet würde. Bin Selbstständig im Garten- und Landschaftspflege bereich und versuche deshalb aus leidenschaft so gut es geht der Umwelt unter die Arme zu greifen. Wie gesagt einfach bescheid geben wenn ich was tun kann. Gruß Mike Stobbe.

  • 24.Februar 2009 um 14:22
    Permalink

    ich finde es bedauerlich das das projekt immer wieder von irgendwelchen miesmachern verhindert wird !
    was habe ich vom saubersten see berlins, wenn er eingezaeunt ist..
    es gibt heutzutage wichtigeres als ein paar seltene kroeten.

    http://www.wasserski-elsensee.de/
    …fuer alle die das projekt unterstuetzen wollen

  • 19.Juni 2009 um 20:24
    Permalink

    Ich finde man sollte diesen See freigeben und lieber den Habermannsee weiträumig und komplett einzäunen. Mit der Insel in der Mitte des Gewässers bietet er doch viel mehr für die Natur?! Wo hat der normale Marzahn- Hellersdorfer denn eine Bademöglichkeit hier in der Nähe?

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen