Nächster Schritt für den Bau der Elsenschule in Mahlsdorf

Für einen Bau der geplanten Grundschule an der Elsenstraße ist der nächste Schritt geschafft. Wie die Anfrage meines Kollegen ergab, wurden mit etwas Verspätung mit den bauvorbereitenden Maßnahmen begonnen (Baufeldfreimachung). Am Standort Elsenstraße 5 soll eine vierzügige modulare Grundschule sowie weiterhin Sporthallen mit mehreren Hallenteilen enstehen. Insgesamt soll die Schule später ca. 560 Schülerinnen und Schüler Platz bieten.

Ende 2020 war noch geplant, die Baufeldfreimachung bis April 2022 abzuschließen (siehe dazu meine Anfrage). Immerhin geht es nun los und die Maßnahmen sollen vollständig in 2022 umgesetzt werden. Auch das dafür notwendige Artenschutzgutachten liegt inzwischen der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz (Sen- UMVK) vor:

  • Die Auswertung des Artenschutzgutachtens hat ergeben, dass eine artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung erteilt werden konnte. Der Abriss des Hauptgebäudes und der Turnhalle sei daher unter “entsprechenden Auflagen und Nebenbestimmungen sowie einer beauftragten ökologischen Baubegleitung zulässig”.
  • Derzeit laufen die bauvorbereitenden Maßnahmen. Im Rahmen der notwendigen Baumfällgenehmigungen wurde die Fällung von sechs Bäumen im Bereich der Abrissmaßnahmen, unter der Auflagen für Ersatzpflanzungen, erteilt. Weitere zehn Bäume im Abrissbereich dürfen ohne Ausnahmegenehmigung in der vegetationslosen Zeit gefällt werden, da diese nicht der Baumschutzverordnung unterstehen.
  • Diese sogenannte Baufeldfreimachung soll nun bis Ende 2022 abgeschlossen sein.
  • Im Anschluss ist der “Abruf des Standortes beim Generalunternehmer (GU) durch die Senatsverwaltung für Bauen und Wohnen (SenSBW) für Ende 2022 nach Abschluss der Baufeldfreimachung” vorgesehen.

Nach dem Abriss, kann mit der Hauptbaumaßnahme der Schule begonnen werden; frühestens wird dies Anfang 2023 der Fall sein. Eine Fertigstellung ist entsprechend für Sommer 2024 geplant. Wie aus der Antwort des Senats weiterhin hervorgeht, soll es voraussichtlich im Juni 2022 eine erste Informationsveranstaltung für die Bürger und Bürgerinnen geben. Weiterhin soll, nach Möglichkeit, ein Wettbewerb “Kunst am Bau” stattfinden.

Bereits im Jahr 2016 haben Bündnis 90/Die Grünen die Sicherung des Standortes Elsenstraße in der BVV auf die Tagesordnung gesetzt, um die Situation in der Kiekmal-Schule zu entlasten. Ich hoffe nun sehr, dass es nicht zu weiteren Verzögerungen kommen wird. Den Fortschritt der Baumaßnahmen werde ich weiter im Blick behalten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen