OpenData: Welche Bezirke nutzen die OPARL-Schnittstelle von ALLRIS

Welche Möglichkeiten bieten die Bezirksverordnetenversammlungen der Bezirke Drucksachen, Anfragen und Einladungen bezirksübergreifend zu recherchieren? Ich habe den Senat insbesondere zur OPARL-Schnittstelle von ALLRIS befragt (Drucksache 18/21719).

Lichtblick ist die Antwort aus Reinickendorf: „Es gibt unter den bezirklichen BVV-Büros die Absprache bzw. die Absicht, das Thema gemeinsam bei der nächsten Sitzung des Rates der Vorsteher im nächsten Jahr abzustimmen. Das Ziel ist es, eine berlinweite einheitliche Linie diesbezüglich zu entwickeln und auch die Frage zur Finanzierung zu klären.

1. Welche Möglichkeiten sind dem Senat bekannt, nach dem Vorbild von https://muenchen-transparent.de bezirksübergreifende Recherchen für die Berliner BVVen auf einer zentralen Plattform durchzuführen?

Zu 1.: Aus Sicht des Senats sind in diesem Zusammenhang vielfältige Varianten der tech-nischen Umsetzung denkbar. Eine denkbare Variante der technischen Umsetzung könnte beispielsweise ein zukünftiges Informationsregister bzw. Transparenzportal auf der Basis des Berliner Open-Data-Portals sein.

2.Welche Bezirke nutzen die OPARL-Schnittstelle von ALLRIS für die für die Veröffentlichung von BVV-Drucksachen in einer OpenData-freundlichen Variante?

Zu 2.: Kein Bezirk des Landes Berlin nutzt derzeit die OPARL-Schnittstelle von ALLRIS.

3.Welche Bezirke planen die OPARL-Schnittstelle von ALLRIS zukünftig zu nutzen?

Zu 3.: Kein Bezirk des Landes Berlin plant derzeit konkret die OPARL-Schnittstelle von ALLRIS zu nutzen.

4.Welche Bezirke planen aus welchen Gründen die OPARL-Schnittstelle von ALLRIS zukünftig NICHT zu nutzen (bitte die Gründe jeweils für die entsprechenden Bezirke angeben)?
Zu 4.:

Bezirk

Antwort

Friedrichshain-Kreuzberg

Bisher kein Bedarf

Marzahn-Hellersdorf

Bisher keine Anforderung

Mitte

Kein Bedarf

Tempelhof-Schöneberg

Kein Bedarf

Charlottenburg-Wilmersdorf

Kein Bedarf

Steglitz-Zehlendorf

Das BA Steglitz-Zehlendorf hat sich nicht gegen einen eventuellen Einsatz von OParl ausgesprochen.

Pankow

Keine Antwort

Neukölln

Keine Antwort

Lichtenberg

Keine Antwort

Spandau

Zunächst bezirksübergreifende Abstimmung erforderlich.

Reinickendorf

Es gibt unter den bezirklichen BVV-Büros die Absprache bzw. die Absicht, das Thema gemeinsam bei der nächsten Sitzung des Rates der Vorsteher im nächsten Jahr abzustimmen. Das Ziel ist es, eine berlinweite einheitliche Linie diesbezüglich zu entwickeln und auch die Frage zur Finanzierung zu klären.

Treptow-Köpenick Keine Antwort
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.