Neue Straßenbäume für die Paul-Wegener-Straße

Wann werden neue Bäume in der Paul-Wegener-Straße gepflanzt? Nach Abschluss der Bauarbeiten (Gasleitungen) hat das Bezirksamt bisher nicht geprüft, ob es bepflanzbare Baumstandorte dort gibt. Die ist Voraussetzung für eine spätere Bepflanzung durch das Bezirksamt oder die unterstützende Stadtbaumkampagne.

Aus der Antwort auf meine Anfrage geht hervor, dass in der Paul-Wegener-Straße sind 44 Bäume im Grünflächeninformationssystem (GRIS) erfasst sind, aber derzeit kein freier Baumstandort (Drucksache 18/28341). Immerhin: Die Prüfung und Erfassung der freien Baumbestände ist noch ausstehend und wird erfolgen. Ich werde zu gegebener Zeit nachfragen!

Frage 1: Wie viele Straßenbäume sind laut GRIS in der Paul-Wegener-Straße erfasst?

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf hat dazu mitgeteilt: „In der Paul-Wegener-Straße sind 44 Bäume erfasst.“

Frage 2: Wie viele freie bepflanzbare Baumstandorte sind laut GRIS in der Paul-Wegener-Straße erfasst?
Frage 3: Wie viele freie NICHT bepflanzbare Baumstandorte sind laut GRIS in der Paul-Wegener-Straße erfasst?
Frage 4: Wurde die Straße nach Ende der Bauarbeiten (Gasleitungen) auf freie bepflanzbare Baumstandorte geprüft?
Frage 5: Ist geplant, die Straße nach Ende der Bauarbeiten (Gasleitungen) auf freie bepflanzbare Baumstandorte zu prüfen?
Frage 7: Ist geplant, in der Paul-Wegener-Straße in absehbarer Zeit neue Straßenbäume zu pflanzen oder die entsprechenden Standorte bei der Stadtbaumkampagne anzumelden?

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf hat dazu mitgeteilt: „Es ist derzeit kein freier Baumstandort erfasst. Die Prüfung und Erfassung der freien Baumbestände ist noch ausstehend und wird erfolgen.“

Frage 6: Welche Gründe sprechen gegen eine Aktualisierung der entsprechenden Daten im GRIS nach einer wesentlichen Baumaßnahme?

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf hat dazu mitgeteilt: „Es finden im Bezirk an vielen Stellen wesentliche Baumaßnahmen statt, daher ist es nicht immer möglich umgehend nach der Baumaßnahme mögliche Baumstandorte zu prüfen. Die Kontrolle der Bäume zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit ist unbedingt notwendig und vorrangig.“

Frage 8: Welche Möglichkeiten haben Bürger*innen, in der Straße Straßenbäume zu pflanzen und eine Patenschaft für die Bewässerung für die ersten Lebensjahre zu übernehmen?

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf hat dazu mitgeteilt: „Möglichkeiten, sich beim Thema Stadtbäume einzubringen, haben Bürgerinnen/Bürger im Rahmen der Stadtbaumkampagne. Alle Fragen dazu werden auf folgender Seite beantwortet: https://www.berlin.de/senuvk/umwelt/stadtgruen/stadtbaeume/kampagne/index.shtml.
Mit der Pflanzung und Pflege der Straßenbäume werden entsprechende Fachfirmen beauftragt. Die gepflanzten Bäume erhalten in den ersten vier Jahren eine Fertigstellungund Entwicklungspflege. Das wird vertraglich geregelt. Hierzu zählt auch die Bewässerung mit 15 Bewässerungsgängen pro Jahr mit jeweils 100 l pro Baum und Bewässerungsgang. Zudem werden Bäume, die dies aus verschiedensten Gründen benötigen, auch über diese Zeit hinaus in gleicher Weise gewässert. Die Hilfe bei der  Bewässerung der öffentlichen Bäume durch die Bürgerinnen und Bürger wird ausdrücklich begrüßt.“

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen