Ride-, Bike- und Carsharing bald auch in Marzahn-Hellersdorf

Nachdem mir der Senat bestätigt hat, dass es für Mahlsdorf ab 2021 ein Rufbusangebot gibt, und die Planungen für die JELBI Station am U-Bahnhof Elsterwaelder Platz voran gehen, habe ich mich in einem Brief an diverse Anbieter von Car- und Bikesharing gewandt, und sie dazu aufgefordert, ihre Angebote auf Marzahn-Hellersdorf zu erweitern. Denn es ist ärgerlich, dass sich bis heute keine Leihfahrräder der gängigen Mobilitätsanbieter ausleihen und die auch Angebote für Car-Sharing sind sehr überschaubar.

Um besser zu verstehen warum es solche Angebote aktuell noch nicht gibt, habe ich alle etablierten sharing-Anbieter*innen kontaktiert. Die Rückmeldungen waren leider recht ernüchternd: als Hauptgrund benennen die Anbieter, dass die Angebote in Außenbereichen nicht wirtschaftlich sind und sich insbesondere „free floating“ nur in sehr verdichteten Gebieten rentiert.

Die Entwicklung des Leihfahrradsystems in Berlin ist auch Thema im Hauptausschuss am 26. August 2020 (Rote Nummer 2953).

Derzeit sind noch Genehmigungen für 298 Stationen offen, dabei auch für Stationen außerhalb des S-Bahn-Rings. Der Fokus liegt aber, entsprechend des bestehenden Vertrages (Vertragsabschluss am 05.06.2016) zwischen dem Land Berlin und dem betreibenden Unternehmen, weiterhin auf einer Verdichtung innerhalb des S-Bahn-Rings als Kerngebiet. Eine Ausdehnung darüber hinaus ist insbesondere dann sinnvoll, wenn ein Netzcharakter erzeugt werden kann und ein räumlicher Anschluss an das Kernsystem gegeben ist. Hierzu laufen weiterhin Abstimmungen zwischen Land und betreibendem Unternehmen.

Wie viele der derzeit noch offenen Genehmigungen (für 298 Stationen) in Marzahn-Hellersdorf liegen, werde ich nachfragen. Mein Ziel bleibt, dass trotz aller Widerstände bei Nextbike und im Senat Marzahn-Hellersdorf noch in dieser Legislatur Leihfahrräder bekommt. Mit einer Verkehrssenatorin von Bündnis 90/Die Grünen sollte dies gelingen!

Die JELBI Station wird dann zu einem ersten Schritt für moderne und digitale Verkehrsangebote in Marzahn-Hellersdorf. Perspektivisch sollten Autos und Fahrräder nicht nur dort ausgeliehen werden können, sondern angelehnt an das „free floating„-Prinzip flexibler und angepasst an den Alltag der Menschen nutzbar sein. Dies ist sicher keine Lösung für die Rushhour, aber für viele andere Situationen kann ein solches Angebot Menschen ermöglichen auf’s Auto zu verzichten. Klar ist, dass Car- und Bikesharing in Mahlsdorf oder Biesdorf sicher anders genutzt würden, als in der Innenstadt. Ziel ist nicht sein, dass künftig alle Marzahn-Hellersdorfer*innen mit einem Carsharing-Auto zur Arbeit fahren, sondern, dass sie die Angebote nutzen, um von ihrem Wohnort zum nächsten S- / U- oder Regionalbahnhof zu kommen. Wird dieser Aspekt von vorne hinein bei der Planung berücksichtigt, kann eine zukunftsfähige, flexible und umweltfreundliche Mobilität garantiert werden, die auch noch profitabel für die Sharing-Anbieter*innen ist.

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Ride-, Bike- und Carsharing bald auch in Marzahn-Hellersdorf

  • 30.August 2020 um 12:37
    Permalink

    Vielen Dank für ihre Bemühungen.

    Ich sehe mittlerweile auch eine touristische Nutzung der Räder als denkbares Szenario. Wir haben oft Freunde zu besuch und würden ausgehend von Biesdorf gern die Stadt erkunden. Es existierenden zwar Fahrradverleihe, aber diese sind nicht wirklich für einen spontanen Ausflug an einem Sonntag geeignet.

  • 31.August 2020 um 09:36
    Permalink

    Ich fände Nextbikestandort um den Campus „Gärten der Welt“ und „Wuhlewanderweg“ sinnvoll – bspw. an den Eingängen, am U Elsterwerdaer Platz sowie an S/U Wuhletal und ggf. sogar am S Ahrensfelde (und Köpenick). Aber Nextbike ist da wenig innovativ und konzentriert sich einzig darauf mit der öffentlichen Förderung den konkurierenden Anbietern Konkurenz zu machen. Da war das Land Berlin beim Vertragsabschluss zu naiv. Dieser Fehler wird aber kein zweites Mal passieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.